fleisch, rezept, rezept frankreich, küche frankreich

boeuf fleisch rezept, frankreich küche,rezept der frankreich küche, frankreich rezept für fleisch, fleisch frankreich rezept, frankreich küche für rezept fleisch,rezept rind nach burgunder art, frankreich, küche, rezept deutsch für deutsch wörterbuch, rezept für boeuf bourguignon in deutsch, mit PIERRETTES GOURMET FÜHRER, und www.cuisine-francaise.org 

bilder,rezept, französische küche,rind nach burgunder art,www.cuisine-francaise.org
bilder,rezept, französische küche,rind nach burgunder art,www.cuisine-francaise.org

N° 75 – PIERRETTES GOURMET FÜHRER – BŒUF BOURGUIGNON braucht eine Nacht zum Marinieren Zutaten für 4 Portionen Zubereitungszeit: ca. 30 Min. Schwierigkeitsgrad: normal

1,5 kg Rindfleisch, (nicht zu mager) 2 EL Mehl 2 Flaschen Wein, rot, kräftiger Burgunder ½ TL Salz und Pfeffer 1 Bund Kräuter, Bouquet Garni oder Mullsäckchen mit Kräuter der Provence 250 g Dörrfleisch, durchwachsener, geräucherter Speck 300 g Schalotte(n) oder kleine Zwiebelchen 1 Zehe/n Knoblauch 300 g Möhre(n) 300 g champignons, Kleine.

Zubereitung/ Fleisch in große Würfel schneiden und im heißen Öl rundherum kräftig anbraten. Am besten in einem gusseisernen Bräter; portionsweise. Das braucht etwas Zeit, ist aber wichtig!!Danach das Fleisch mit dem Mehl bestäuben und bei mittlerer Hitze angehen lassen. Jetzt nach und nach mit dem Wein ablöschen; immer wieder etwas einkochen lassen bis das Mehl sich schön aufgelöst hat. Das Ganze salzen und pfeffern und die Kräuter dazu. Ca. 1,5 – 2 h auf kleiner Flamme abgedeckt köcheln lassen.

Zwischenzeitlich die Schalotten schälen, ganz lassen. Speck in nicht zu kleine Stücke schneiden, mit den Schalotten anbraten. Knobi in Scheibchen dazugeben, nicht mehr bräunen.Jetzt die Möhren in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Champignons zu der Zwiebel-Speckmischung. Das Ganze ca. 20 Min. dünsten. Danach das Gemüse zum Fleisch geben ( nach den 2h ), und zusammen nochmals 10 Min. köcheln lassen. Kräutersäckchen bzw. Bund entfernen.Normalerweise passt die Konsistenz der Soße; falls sie zu dünn ist, mit etwas Mehlbutter nachhelfen.Als Beilage gibt es wahlweise Nudeln, Salzkartoffeln oder Spätzle.Ich koch das jetzt seit fast 20 Jahren so; die Gäste fanden´s immer lecker.Wirklich wichtig ist ein guter, kräftiger Rotwein.

Es muss kein Burgunder sein; ein kräftiger Landwein aus Südfrankreich tut es auch. www.cuisine-francaise.org

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Vous pouvez utiliser ces balises et attributs HTML : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>